Dienstag, 07. April 2020

 

Dort begrüßte der Löschgruppenführer Michael Heyer die Mitglieder und die Gäste. Der Blick auf das Jahr 2019 zeigt einen weiteren Anstieg der Einsatzzahlen. Obwohl 2018 schon die hohe Zahl von 71 Einsätzen dokumentiert wurden, war die Löschgruppe in 2019 zu 76 Einsätzen unterwegs. Der Vorstand berichtete über die geleistete Arbeit und erhielt die einstimmige Entlastung durch die Versammlung. Es gab eine Veränderung im Vorstand. Der Kassierer Jürgen Kreiten stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Heyer bedankte sich für die stets korrekte Arbeit in den letzten 18 Jahren. Nach einstimmiger Wahl bekleidet nun Alexander Tölkes das Amt. Durch sehr viel Eigeninitiative wurde in 2019 das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSW) zu dem neuen Kleineinsatzfahrzeug (KEF) umgebaut. Ab sofort rückt das Fahrzeug kreisweit aus, um mit der neuen Beladung Öl auf Seen und Flüssen einzudämmen. Der Leiter der Feuerwehr Hans-Konrad Funken lobte die Löschgruppe als tolle Truppe, die in allen Bereichen ein Vorbild ist. Laut dem Bericht des Schriftführers Manfred Wolfers jun. leistete die Löschgruppe  3.248 Stunden Dienst in 2019. In 2018 waren es 2.934 Stunden.

 

Text: Pressesprecher Feuerwehr Grefrath

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.