Mittwoch, 15. Juli 2020

Übung der Löschgruppe Mülhausen in einem Abbruchhaus.

 

Am Montagabend konnte die Löschgruppe Mülhausen nach Rücksprache mit René Reuter sehr praxisnah in dem Abbruchhaus in Grefrath auf der Bahnstr üben. 

Angenommen wurde ein Feuer im Obergeschoss, zwei Kinder werden vermisst. Die Mitglieder der Feuerwehr, mit zwei Fahrzeugen und 20 Mann, mussten mehrere Türen mit Zieh Fix oder Halligentool öffnen, dann konnte die Rettung und der Löschangriff beginnen, in diesem Fall mit Wasser am Strahlrohr. Die vermissten Kinder wurden schnell gefunden.

Bei klassischen Übungen ist die Feuerwehr sehr darauf bedacht keinen Schaden an Gebäuden zu verursachen. Hier konnte die Feuerwehr ohne diese Rücksicht üben. Die Vorbereitung des Thema Türöffnung z. B. ist bei Übungen immer mit viel Aufwand verbunden.

Vorbereitet wurde die Übung von den Feuerwehrmitgliedern Georg Hohnen, Detlef Hahn und André Lennackers. 

In Richtung René Reuter sagen die Kameraden an dieser Stelle "VIELEN DANK", für die Bereitschaft und die gute Zusammenarbeit während der Übung.

Am Samstagabend findet die wirklich letzte Party im Wring statt, bevor am Montag die Bagger mit dem Abriss beginnen.

 

Text u. Bilder:

Löschgruppe Mülhausen

Pressesprecher Feuerwehr Grefrath

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.