Mittwoch, 26. Juni 2019

Am Freitag Abend übten die Löschzüge und Gruppen der Gemeinde Grefrath im Auffeld auf dem Riemenhof.

 

Grund für den angenommenen Großbrand waren Schweißarbeiten an einem Traktor in der Scheune, dabei hat der Traktor Feuer gefangen und 4 Personen konnten sich nicht ins Freie retten.

 

Zuerst wurde der Löschzug Oedt und die Löschgruppe Mülhausen alarmiert. Schon auf der Anfahrt veranlasste der Einsatzleiter Albert Mertens die Nachalarmierung des Löschzugs Grefrath und der Löschgruppe Vinkrath.

 

Vor Ort wurde sofort die Menschenrettung und Brandbekämpfung durch mehrere Atemschutztrupps eingeleitet. Der nachrückende Löschzug Grefrath und die Löschgruppe Vinkrath sorgten für eine Wasserversorgung aus dem 400 Meter entfernten Löschbrunnen und schützten die angrenzenden Gebäude vor den Flammen.

Der Teleskopmast der Feuerwehr Grefrath leuchtete die Einsatzstelle aus.

Die Einsatznachbesprechung fand im Gerätehaus Oedt statt. Bei einer Wurst vom Grill und gekühltem Getränken zeigten sich sowohl der Leiter der Feuerwehr Hans-Konrad Funken als auch die Löschzugführer Albert Mertens (Oedt) und Matthias Hoersen (Grefrath) mit der Leistung und Zusammenarbeit der einzelnen Züge und Gruppen zufrieden.

 

Für alle Ortsteile gilt, wer Interesse an der Arbeit der Feuerwehr hat, sportlich und gesund ist,

 

kann sich jederzeit über die Internetseite www.feuerwehr-grefrath.de melden.

 

siehe auch hier

 

Fotos / Text:

Edmund Laschet

Pressesprecher

Feuerwehr Grefrath

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok